Kontext

Joost Elffers und Michael Schuyt, Das Hexenspiel - Finger-Fadenspiele neu entdeckt, DuMont Verlag, Köln 1978, ISBN 3-7701-1024-2 Im deutschen Sprachraum ist dies wohl das umfassendste Werk. Viele Photos, ein bischen ethnographischer Hintergrund und zirka 100 beschriebene Figuren. Später (1980) erschien eine Taschenbuchausgabe dieses Buchs - ebenfalls empfehlenswert.
An die Namen dieses Buches für Anfänge habe ich mich gehalten.

Sehr schön ist auch die Geschenkbox vom deutschen Fadenspiel-Meister Lothar Walschik. Die Box enthält einen guten Faden und viele Beschreibungen interessanter Figuren. Zu beziehen bei ABOINUDI. Dort gibt es auch schöne Schnüre, Fadenfigur-Beschreibungen und noch mehr Info, außerdem das Buch von Lothar Walschik, "Fadenspiele sind mehr", ISBN 3-7800-5825-1.

Leute die einigermaßen Englisch können, sollten sich auch mal im Internet umsehen unter "string figures" oder "string games". Es gibt da enorm viel. Hier nur ein paar links als 'appetizer' (Stand: Mai 2005):

- Den Anlass zur Erstellung dieser Fadenspiel-Seiten gab die Ausstellung "Ein Faden verbindet - weltumspannende Fadenspiele" des Bremer Überseeemuseums vom 8. Mai bis 21. August 2005.
- Zirkus-Themen: Fadenspiele
- Eine Literaturliste zu Fadenspielen
- Collection of Favorite String Figures; also explains some basics like beginnings, Navaho-ing etc
- World-Wide Webs - string figures from around the world. Gives beginnings under the heading "String Position Descriptions" and many figures.
- Knot Theory and String Figures
- ISFA - International String Figure Association


Fadenspiele-Index


© Copyright 2005 Mario Hilgemeier
(Please take note: This page is subject to strict copyright)
(Bitte beachten: Diese Seite fällt unter striktes Copyright)

email | home