Koordinationsübung

Zwei Spieler wählen eine Figur, die mit zwei Händen, aber nur auf einer Hand gespielt wird, zum Beispiel die wegschnellende Eidechse oder die Entfesselung der Hand.

Beide stellen sich einander gegenüber. Dadurch liegen sich rechte und linke Hände auch gegenüber. Die rechte Hand der einen Spielerin und linke Hand des anderen Spielers arbeiten nun zusammen. Das heißt, zwei Figuren werden gleichzeitig gespielt.

Am Ende müssen beide Figuren komplett sein.

Für Fortgeschrittene kann man es etwas schwerer machen, indem man zwei verschiedene Einhand-Figuren nimmt. Oder indem man eine Figur auswählt, die für nur einen Spieler gedacht ist.

Zur Meisterklasse ist man dann vorgestoßen, wenn die beiden Spieler zwei verschiedene Fadenspielfiguren, die normalerweise für nur einen Spieler gedacht waren, am Ende zwischen den beiden Spielern auf den Händen halten. Annähernd gleich große Hände sind bei diesem Kunststück empfehlenswert.

Der nächste Schritt sind die bekannten Gruppenfiguren, bei denen jede Person einen Finger darstellt.


Fadenspiele-Index


© Copyright 2005 Mario Hilgemeier
(Please take note: This page is subject to strict copyright)
(Bitte beachten: Diese Seite fällt unter striktes Copyright)

email | home