Langhaus

Diese Figur heisst auch Versammlungs-Hütte. Daher stammt sie vielleicht aus Südostasien, aber das ist nur eine Vermutung. Diese Figur ist dreidimensional.

Gelernt habe ich sie 2005-06-02 von Jörg (Danke für das Photo!) auf dem Fadenspiel-Treff im Bremer Übersemuseum.

Langhaus

  1. Schnur über das rechte Handgelenk hängen.
  2. Die körperferne Schnur mit der linken Hand fassen und einmal um das rechte Handgelenk schlingen. Danach liegen zwei Schlaufen oben auf dem Handgelenk.
  3. Die Schnur nicht loslassen und mit demselben Faden zweimal um die Finger der rechten Hand schlingen (nicht die Daumen!). Jetzt liegen vier Schlaufen auf der rechten Hand.
  4. Die Linke lässt die Schnur los und greift mit allen Fingern unter die zwei Schnüre auf dem rechten Handrücken. Und zwar so, dass dabei die Handrücken zueinander zeigen und die Finger in dieselbe Richtung.
  5. Die Linke zieht die Schnüre straff nach links. Dabei beide Hände zur Faust ballen.
  6. Mit Daumen und Zeigefinger zwischen die beiden Schnüre gehen, die beim Daumen aus der rechten Faust herauskommen, so dass auf den Spitzen von Daumen und Zeigefinger jeweils ein Schnur liegt.
  7. Auf der linken Faust genauso die Daumen und Zeigefinger spreizen, so dass zwei parallele Schnüre nun zwischen beiden Händen laufen.
  8. Die zwei Schlaufen vom rechten Handgelenk nach links über die rechte Faust auf Schnüre zwischen beiden Händen ziehen.
  9. Gleichmäßig zurechtziehen und die Figur spannen. Man kann die Daumen als Giebel ansehen und sie etwas höher halten, als der von Zeigefingern und den drei eingerollten anderen Fingern gehaltene Boden.

Bitte zu den folgenden zwei Bildern den Copyright-Hinweis beachten!

Langhaus

Langhaus


Fadenspiele-Index


© Copyright 2005 Mario Hilgemeier
(Please take note: This page is subject to strict copyright)
(Bitte beachten: Diese Seite fällt unter striktes Copyright)

email | home