Mittelfinger-Befreiung

Diese Figur spielt man am besten mit einem Partner, der den Trick nicht kennt. Man benutzt eine glatte Schnur normaler Länge. Die Schnur bleibt während der ganzen Figur stets gespannt. Gut üben für maximale Verblüffung! (Quelle: Lothar Walschik)

stub

  1. Man legt eine Schlaufe der Schnur um einen Finger des Partners und bittet ihn den, den Finger immer senkrecht nach oben zeigen zu lassen und den Faden nicht einzuklemmen. Welche Hand der Mitspieler benutzt, ist egal.
  2. Man legt die Schnur mit einer Schlaufe auf den eigenen linken Mittelfinger, der ebenfalls nach oben zeigt. Der Handrücken ist dem Partner zugewandt.
  3. Man spannt die Schnur, die nun zwei parallele Schnüre zwischen beiden Spielern hat.
  4. Die Schnur zwischen Mittel- und Zeigefinger einklemmen. Kleiner und Ringfinger zur Handfläche (wie beim Schwören - bloß zu sich selbst gewandt).
  5. Man dreht die linke Hand im Uhrzeigersinn nach unten. Dadurch kreuzen sich die Schnüre und die Finger zeigen nach unten.
  6. Nun geht der rechte Zeigefinger (immer nach unten zeigend) über die gespannte Schnur. Man legt ihn von links an die Schnur, an einem Punkt, der ein Drittel der Strecke zum Partner ist.
  7. Der rechte Zeigefinger wirkt nun als fester Drehpunkt. Während man den rechten Zeigefinger im Raum an derselben Stelle hält, bewegt sich die linke Hand (deren Finger immer nach unten zeigen) in einem Halbkreis erst nach links, dann auf den Partner zu. Der Handrücken bleibt dabei dem Partner zugewandt.
  8. Man bewegt die linke Hand über die Schnur, so dass der Zeigefinger von rechts an die linke der beiden Schnüre stößt, die vom Partner kommen. Darauf achten, dass die Kreuzung der beiden Schnüre auf der eigenen Seite liegt, so dass zum Partner hin die Schnüre parallel laufen.
  9. Der Zeigefinger der linken Hand ist nun zwischen beide Schnüre gesteckt worden. Über dem rechten Zeigefinger ist eine doppelte Schlaufe.
  10. Die linke Schnur zwischen Mittel- und Zeigefinger der linken Hand führen, wenn es gleich zum Ziehen kommt.
  11. Linke und rechte Hand tauschen nun die Plätze. Dazu bewegt man die linke Hand in einem Halbkreis nach links und dann auf sich zu, während sich die Rechte auf den Partner zu bewegt. Dabei (wie auch im Folgenden) rutscht die Schnur um den Finger des Partners herum.
    Auf beiden Zeigefingern ist nun eine Schlaufe. Man kann den Partner darauf hinweisen, dass die Schlaufe immer noch auf dem eigenen Mittelfinger ist.
  12. Nun bewegt sich der rechte Zeigefinger auf den Finger des Partners zu (siehe Abbildung). Dabei rutscht die Schnur um Mittel- und Zeigefinger der linken Hand herum. Man presst die Spitze des Zeigefingers fest auf die Fingerspitze des Partners.
  13. Der linke Zeigefinger lässt los und die Schnur kommt frei, indem man mit der Mittelfinger-Schlaufe der linken Hand zieht.
Im Photo wurde der Übersichtlichkeit halber die Schnur durch Doppeltnehmen verkürzt. Wird mit einer normal langen Figur gespielt, ist das Geheimnis nicht so offensichtlich.


Fadenspiele-Index


© Copyright 2005 Mario Hilgemeier
(Please take note: This page is subject to strict copyright)
(Bitte beachten: Diese Seite fällt unter striktes Copyright)

email | home