Quadrat

Das Quadrat könnte man auch "Ein Diamant" oder "Stern" nennen, aber es gibt schon andere Figuren mit diesen Namen. Die Figur ist eine einfache Variation der Zunderbüchse. Am besten macht man sie mit einer kurzen oder einer doppelt genommenen Schnur normaler Länge.

Quadrat

  1. Grundstellung 1
  2. Mit dem rechten Daumen von unten unter die Schlaufe auf der linken Handfläche gehen. Die Schlaufe auf den rechten Daumen ziehen.
  3. Mit dem linken Daumen von unten hinter die quer laufende Schnur und diese auf den linken Daumen ziehen. (Die quer laufende Schnur ist vordere linke Kleinfingerschnur und obere hintere rechte Daumenschnur.)
  4. Die Händflächen dem Spieler zuwenden.
  5. Zeige- und Mittelfinger beider Hände gehen von unten in die oberen Daumenschlaufen ("Dreiecke"), fassen die vordere untere Daumenschnur und machen mit dieser einen Navaho-Sprung über die Daumen, so dass diese Schnur auf jeder Seite zwischen Daumen und Zeigefinger landet.
  6. Mittelfinger aus den Schlaufen herausnehmen = frei machen.
  7. Die Figur spannen, wobei die kleinen Finger loslassen.
  8. Die linke Hand macht eine Drehung um 180 Grad im Uhrzeigersinn.

Entdeckt habe ich diese Figur im April 2005. Im Juli 2005 merkte ich, dass es diese Figur schon gibt (allerdings auf einem anderen Weg erreicht). Sie heißt dann "Auge des Zyklopen" und hat eine besondere Eigenschaft.

  1. Hat man die Figur fertig, hät man mit Mittel- und Ringfinger der rechten Hand die Figur in der Mitte fest.
  2. Dann nimmt man die Daumen und Zeigefinger der linken Hand ganz heraus und steckt sie von der anderen Seite der Figur wieder in die Schlaufen, in denen sie waren. Dies führt dazu, dass die Hände sich nun wie Spiegelbilder gegenüberstehen.
  3. Daumen und Zeigefinger zeigen nach oben. Mit allen Daumen und Zeigefingern von oben in das Auge der Figur gehen. Die Finger zeigen nach unten. Die Figur spannen: wieder das Auge.
  4. Und zurück: Daumen und Zeigefinger gehen von unten in das Auge und richten sich auf nach oben: wieder das Auge. So kann man das immer hin- und her bewegen.


Fadenspiele-Index


© Copyright 2005 Mario Hilgemeier
(Please take note: This page is subject to strict copyright)
(Bitte beachten: Diese Seite fällt unter striktes Copyright)

email | home