Vigyan Bhairav Tantra

Deutsch English
Shivas 112 Meditationstechniken (von Osho, vormals bekannt als Bhagwan Sri Rajnesh) Shiva's 112 Meditation techniques (by Osho, formerly known as Bhagwan Shree Rajneesh)
Die fünf Bände von Osho über das Vigyan Bhairav Tantra bringen lange und sehr gute Kommentare und Erklärungen zu jeder der Techniken. In diesen Büchern stehen Dinge, die ich sonst nirgendwo gefunden habe. The book by Osho about the Vigyan Bhairav Tantra has long and very good commentaries and explanations about each of the techniques. Things are written in this book, that I haven't found elsewhere.
Osho spricht in diesem Text von den 112 Meditationsmethoden Shivas. Alle diese Methoden sind in einem fünfbändigem Gesamtwerk über das Vigyan Bhairav Tantra zusammengefasst. Somit sind alle 112 Meditationstechniken, dieser über 5000 Jahre alten tantrischen Schrift, und Oshos Erläuterungen dazu auf deutsch erhältlich. [not a translation from the German, but an independent text:] If you are interested in Osho's comments on all these 112 techniques, you can go and order "The Book of Secrets" from Amazon.com
One of the most ancient texts and meditation manuals is Shiva's 5000-year-old Vigyan Bhairav Tantra, which is concerned with how to go beyond the mind, to attain glimpses of the consciousness which exists apart from the mind. It is here that one should not be identified with the mind, and this is the fallacy of the West; that we are our minds. For us not to be identified with our minds, to know that the mind is only a moving process, like walking, but not the same as our consciousness, this is the message of the Vigyan Bhairav Tantra. And all the techniques of meditation are not concerned with how the mind operates, but rather are concerned only about how to find the door outside the mind to find the open sky of consciousness.
Einhundertzwölf Methoden, wie man nach innen gehen kann, stehen uns zur Verfügung, schon seit zweitausend Jahren. Keine einzige weitere ist ihnen hinzuzufügen. Die Wissenschaft der inneren Suche ist abgeschlossen. Ihr braucht euch also nur diese 112 Methoden anzuschauen. Nach meiner Erfahrung, und viele haben diese Erfahrung bereits gemacht, beginnt im selben Augenblick, da man auf die Methode stößt, die für einen in Frage kommt, etwas tief in euch drinnen zu jubeln. So als wäre da etwas im Herzen angerührt worden, so als würde da eine bestimmte Glocke in einem angeschlagen. The very setting is most amazing. Unlike the neurotic anti-sex fundamentalism of monotheism, primarily Christianity, Islam and all repressive teachings, the setting here is Shiva speaking to Devi, while she is sitting in intercourse on his lap (Yab-Yum)! Tantra sex is a valley of relaxation that energizes each person, versus what we know as sex to be: a peak of energy that is to be released. The words of the Vigyan Bhairav Tantra were originally written in a love language of depth we have yet to fully understand. And in such love, like meditation and death, there is a complete surrendering and letting go to the Tao. This is the setting of the Vigyan Bhairav Tantra.
Man braucht also einfach nur diese einhundertzwölf Methoden durchzugehen. Wenn ihr auf die Methode stoßt, die eure eigene Reise werden soll, wird in eurem Inneren sofort etwas hell. Augenblicklich stehen eure Gedanken still, und ihr wißt einfach, ohne Berufung auf irgendeine äußere Autorität, sondern weil euer eigener Herzschlag es euch sagt: "Das ist jetzt die Methode für mich!" Und wenn ihr dann mit der betreffenden Methode zu arbeiten angefangen habt, werdet ihr sehen, wie entspannend sie ist, wie einfach und unkompliziert. Und mit jedem Schritt werdet ihr mehr Boden unter den Füßen spüren, mehr Wurzeln schlagen, werdet ihr euch nicht mehr unecht vorkommen, nicht mehr amerikanisch, nicht mehr aufgesetzt. Complete surrendering itself needs no methods, no techniques, however it is the question of how to surrender, thus the techniques.
Zum ersten Mal werdet ihr das Gefühl haben, wirklich zu sein, authentisch. Und je mehr man sich auf die Methode einläßt, desto mehr nimmt das Gefühl der Freude, eure Empfindsamkeit zu. Liebe umgibt euch ... auf niemanden im Besonderen gerichtet... - man fühlt sich einfach als Liebender. Osho, from his commentary on the Vigyan Bhairav Tantra, in the Book of Secrets, under a section commenting on the stop techniques, writes:
Und gelangt man dann erst zur innersten Mitte des Daseins, wird es zu einer Explosion ungeheuren Lichtes kommen, und eines Duftes, wie ihr noch keinen gekannt habt. "Gurdjieff made these (stop) techniques very well-known in the West, but he was not aware of Vigyan Bhairav Tantra. He learned these techniques in Tibet from Buddhist lamas. He worked on these techniques in the West, and many, many seekers came to realize the center through these techniques. He called them stop exercises, but the source of these exercises is the Vigyan Bhairav Tantra.
Buddhists learned from Vigyan Bhairav. Sufis also have such exercises; they are also borrowed from Vigyan Bhairav. Basically, this is the source book of all techniques which are known all over the world." p. 232

Devi fragte:

O Shiva, was ist deine Wirklichkeit?
Was ist dies von Wundern erfüllte Universum?
Was ist Same?
Wer hält das Rad des Alls im Gleichgewicht?
Was ist dieses Leben jenseits von Form, das alle Form durchdringt?
Wie können wir vollends hingelangen?
Hinaus über Raum und Zeit, Namen und Bezeichnungen?
Schaffe meinen Zweifel Klarheit!


Devi Asks:

O Shiva, what is your reality?
What is this wonder-filled universe?
What constitutes seed?
Who centers the universal wheel?
What is this life beyond form pervading forms?
How may we enter it fully,
above space and time,
names and descriptions?
Let my doubts be cleared!

Shiva antwortete: Shiva replies:
1. Strahlende, diese Erfahrung mag dir zwischen zwei Atemzügen dämmern.
Nachdem der Atem hereingekommen ist (unten ist), und kurz bevor er wieder nach oben steigt (nach außen geht) - die Wohltat.
1.
Radiant One, this experience may dawn between two breaths.
After breath comes in (down)
and just before turning up (out) - the beneficence.
2. Wenn sich der Atem von unten nach oben kehrt, und dann wiederum, wenn er von oben nah unten kehrt- durch diese beiden Wendungen, erkenne. 2.
As breath turns from down to up,
and again as breath curves up to down -
through both these turns,
realize.
3. Oder, wenn immer der einströmende Atem mit dem ausströmenden Atem zusammenfließt, in diesem Augenblick berühre das energielose, energieerfüllte Zentrum. 3.
Or, whenever in-breath and out-breath fuse,
at this instant touch the energy-less,
energy-filled center.
4. Oder, wenn der Atem ganz draußen ist, oder ganz drinnen, und von allein stillsteht - in solch einer universalen Pause verschwindet das eigene kleine Selbst. Dies ist schwierig nur für die Unreinen. 4.
Or, when breath is all out (up) and stopped of itself,
or all in (down) and stopped -
in such universal pause, one's small self vanishes.
This is difficult only for the impure.
5. Die Aufmerksamkeit zwischen den Augenbrauen: Laß das Denken vor dein geistiges Auge treten. Laß deine Form sich füllen mit Atemessenz bis zum Scheitel des Kopfes - und von dort niederregnen als Licht. 5.
Attention between Eyebrows,
let mind be before thought.
Let form fill with breath essence
to the top of the head
and there shower as light.
6. Wenn in weltlicher Aktivität, lenke die Aufmerksamkeit zwischen zwei Atemzüge, und dies übend wirst du in wenigen Tagen neu geboren. 6.
When in worldly activities, keep attention between two breaths,
and so practicing, in a few days be born anew.
7. Mit erspürbarem Atem in der Mitte der Stirn: Sobald er das Herz erreicht, im Augenblick des Schlafes, hast du Gewalt über die Traüme und selbst über den Tod. 7.
With intangible breath in center of forehead,
as this reaches the heart at the moment of sleep,
have direction over dreams and over death itself.
8. Mit äußerster Hingabe zentriere dich auf die beiden Verknüpfungspunkte des Atems und erkenne den Erkennenden. 8.
With utmost devotion,
center on the two junctions of breath
and know the knower.
9. Lege dich hin wie tot. Wutentbrannt, verharre so. Oder: Starre, ohne mit der Wimper zu zucken. Oder: Sauge etwas und werde zum Saugen. 9.
Lie down as dead.
Enraged in wrath, stay so.
Or stare without moving an eyelash.
Or suck something and become the sucking.
10. Während des Liebesspiels, süße Prinzessin, geh in der Umarmung auf wie im immerwährenden Leben. 10.
While being caressed, Sweet Princess,
enter the caress as everlasting life.
11. Schließe die Türen deiner Sinne, wenn du das Krabbeln einer Ameise spürst. Dann. 11.
Stop the doors of the senses when feeling the creeping of an ant.
Then.
12. Sitzend auf einem Bett oder Kissen, laß dich schwerelos werden, jenseits des Geistes. 12.
When on a bed or a seat,
let yourself become weightless,
beyond mind.
13. Oder stelle dir die fünffarbigen Augen auf dem Rade des Pfaus als deine fünf Sinne im unendlichen Raum vor. Laß nun ihre Schönheit mit dir verschmelzen. Oder aber mit jedem beliebigen Punkt im Raum, oder auf einer Wand, bis sich der Punkt auflöst. Dann erfüllt sich dein Wunsch nach einem anderen. 13.
Or, imagine the five coloured circles of the peacock tail
to be your five senses in illimitable space.
Now let their beauty melt within.
Similarly, at any point in space or on the wall -
until the point dissolves.
Then your wish for another comes true.
14. Lenke deine ganze Aufmerksamkeit auf den Nerv, der mitten durch dein Rückgrat geht, fein wie die Blütenfaden des Lotos. Und werde so transformiert. 14.
Place your whole attention in the nerve,
delicate as the lotus thread,
in the center of your spinal column.
In such be tansformed.
15. Wenn du alle sieben Öffnungen des Kopfes mit deinen Händen verschließt, wird der Raum zwischen den Augen allumfassend. 15.
Closing the seven openings of the head with your hands,
a space between your eyes becomes all-inclusive.
16. Gesegnete! Wenn alle Sinne im Herzen aufgenommen sind, gehe in die Mitte des Lotos. 16.
Blessed One,
as senses are absorbed in the Heart,
reach the center of the lotus.
17. Ohne auf den Geist zu achten, bleib in der Mitte- bis... 17.
Unminding mind, keep in the middle - until.
18. Blicke liebevoll auf irgendeinen Gegenstand. Schweife nicht zu einem anderen Gegenstand ab. Hier, mitten im Gegenstand - die Segnung. 18.
Look lovingly at some object.
Do not go to another object.
Here in the middle of the object -
the blessing.
19. Ohne Unterstützung für Hände oder Füße sitze nur auf dem Gesäß. Plötzlich - das Zentrum. 19.
Without support for feet or hands,
sit only on the buttocks.
Suddenly the centering.
20. Wiege dich rhythmisch, während du in einem Fahrzeug fährst - und erfahre! Oder in einem stillstehenden Gefährt, indem du dich kreisen läßt, in langsamer werdenden, unsichtbaren Kreisen. 20.
In a moving vehicle, by rhythmically swaying,
experience.
Or in a still vehicle,
by letting yourself swing in slowing invisible circles.
21. Steche mit einer Nadel in irgendeinen Teil deiner nektargefüllten Form, geh dann vorsichtig in dieses Stechen hinein und erreiche innere Reinheit. 21.
Pierce some part of you nectar filled form
with a pin,
and gently enter the piercing
and attain to the inner purity.
22. Lenke die Aufmerksamkeit dorthin, wo du irgendein vergangenes Ereignis siehst. Dabei verliert sogar deine Form ihre gegenwärtigen Eigenschaften und wird verwandelt. 22.
Let attention be at a place
where you are seeing some past happening,
and even your form,
having lost its present characteristics,
is transformed.
23. Fühle vor dir einen Gegenstand. Fühle die Abwesenheit aller anderen Gegenstände außer diesem. Dann laß das Gegenstandsgefühl beiseite - und erkenne. 23.
Feel an object before you.
Feel the absence of all other objects but this one.
Then leaving aside the object-feeling
And the absence-feeling,
Realize
24. Wenn dir eine Stimmung gegen oder für jemand aufsteigt, dann projiziere sie nicht auf die betreffende Person, sondern bleibe zentriert. 24.
When a mood against someone or for someone arises,
Do not place it on the person in question,
But remain centered.
25. Sobald du den Impuls hast, etwas zu tun, stop. 25.
Just as you have the impulse
To do something,
Stop.
26. Wenn ein Wunsch kommt, betrachte ihn aufmerksam. Dann gib ihn plötzlich auf. 26.
When some desire comes, consider it.
Then, suddenly, quit it.
27. Wandere umher, bis du erschöpft bist und dann laß dich auf den Boden fallen. In diesem Fallen sei ganz. 27.
Roam about until exhausted and then,
dropping to the ground,
in this dropping be whole.
28. Nimm an, dass du allmählich an Kraft oder Wissen verlierst. In dem Moment des Verlustes, transzendiere. 28.
Suppose you are gradually being deprived
of strength or of knowledge.
At the instant of deprivation,
transcend.
29. Hingabe befreit. 29.
Devotion frees
30. Schau dir bei geschlossenen Augen dein inneres Wesen bis ins einzelne an. Erblicke so dein wahres Wesen. 30.
Eyes closed,
See your inner being in detail.
Thus see your true nature.
31. Schau auf eine Schale ohne die Seiten oder das Material zu sehen. In wenigen Augenblicken - werde bewußt. 31.
Look upon a bowl without seeing
The sides or the material.
In a few moments become aware.
32. Sieh einen schönen Menschen oder ein gewöhnliches Objekt so, als wäre es das erste Mal. 32.
See as if for the first time
A beauteous person
Or an ordinary object.
33. Einfach, indem du in den blauen Himmel schaust, jenseits der Wolken - die Heiterkeit. 33.
Simply by looking into the blue sky
Beyond the clouds,
The serenity.
34. Lausche, während die letzten mystischen Lehren gegeben werden. Die Augen ruhig, ohne zu zwinkern, werde schlagartig absolut frei. 34.
Listen while the ultimate mystical teaching is imparted.
Eyes still, without blinking,
at once, become absolutely free.
35. Am Rand eines tiefen Brunnens sieh unentwegt in seine Tiefe bis - das Erstaunen. 35.
At the edge of a deep well
look steadily into its depths until
the wondrousness.
36. Sieh auf einen Gegenstand, dann entferne langsam deinen Blick von ihm, dann entferne deine Gedanken von ihm. Dann. 36.
Look upon some object,
Then slowly withdraw your sight from it,
Then slowly withdraw your thought from it.
37. Devi, stelle dir in diesen von Honig gesättigten Momenten der Bewußtheit die Schriftzeichen vor - erst als Buchstaben, dann subtiler als Klang dann als feinstes Gefühl. Dann, sie beiseite lassend, sei frei. 37.
Devi,
Imagine Sanskrit letters in these
Honey filled foci of awareness,
First as letters,
Then more subtly as sounds,
Then as most subtle feeling.
Then, leaving them aside, be free.
38. Bade im Zentrum eines Klangs, etwa in dem ununterbrochenen Klang eines Wasserfalls. Oder, halte deine Ohren mit den Fingern zu, höre den Klang der Klänge. 38.
Bathe in the center of sound,
As in the continuous sound of a waterfall.
Or, by putting the fingers in the ears,
Hear the sound of sounds.
39. Intoniere langsam einen Klang wie A-U-M. Wie der Klang in die Klangfülle eintritt, so auch du. 39.
Intone a sound,
As AUM ??
Slowly,
As sound enters soundfulness,
So do you.
40. Im Beginn und bei der allmählichen Verfeinerung des Klangs von irgendeinem Laut - erwache. 40.
In the beginning and
gradual refinement of the sound of any letter,
Awake.
41. Während du Saiteninstrumenten lauschst, höre ihren zusammengesetzten zentralen Klang; und so: Allgegenwart. 41.
While listening to stringed instruments,
Hear their composite central sound;
Thus omnipresence.
42. Stimme hörbar einen Ton an, dann weniger und weniger hörbar während sich dein Gefühl immer mehr in diese stille Harmonie hineinvertieft. 42.
Intone a sound audibly,
Then less and less audibly
As feeling deepens
Into this silent harmony.
43. Richte mit leicht geöffneten Mund deine Aufmerksamkeit in die Mitte der Zunge. Oder spüre, während der Atem leise kommt, den Klang "HH". 43.
With mouth slightly open,
Keep mind in the middle of the tongue.
Or, as breath comes silently in,
Feel the sound HH.
44. Ruhe im Klang "AUM" ohne ein "A" oder "M". 44.
Center on the sound AUM
Without any A or M.
45. Singe still ein Wort, das mit "AH" endet. Dann, in dem "HH", mühelos, die Spontaneität. 45.
Silently intone a word ending in AH.
Then in the HH,
Effortlessly, the spontaneity.
46. Halte dir die Ohren zu und kontraktiere das Rektum. Tritt in den Klang ein. 46.
Stopping ears by pressing
And the rectum by contracting,
Enter the sound.
47. Geh auf im Klang deines Namens und, durch diesen Klang, in alle Klänge. 47.
Enter the sound of your name
And, through this sound,
All sounds.
48. Am Beginn der sexuellen Vereinigung achte auf das anfängliche Feuer, und fahre damit fort, vermeide so die heiße Asche am Ende. 48.
At the start of sexual union
Keep attentive on the fire in the beginning,
And so continuing,
Avoid the embers in the end.
49. Wenn deine Sinne in solcher Umarmung geschüttelt werden wie Laub im Wind, dann geh in dieses Schütteln hinein. 49.
When in such embrace your senses are shaken as leaves,
Enter this shaking.
50. Schon die Erinnerung an die Vereinigung, ohne die Umarmung, bringt Transformation. 50.
Even remembering union,
Without the embrace,
Transformation.
51. Wenn du voller Freude einen lang abwesenden Freund wiedersiehst, sei durchdrungen von dieser Freude. 51.
On joyously seeing a long-absent friend,
Permeate this joy.
52. Wenn du ißt oder trinkst, werde der Geschmack des Essens oder Trinkens, und sei erfüllt. 52.
When eating or drinking,
Become the taste of food or drink,
And be filled.
53. Oh Lotus-Äugige, deren Berührung so süß ist, sei dir bewußt, wenn du singst, siehst, schmeckst, dass du bist, und entdecke das Immer-Lebendige. 53.
O lotus eyed one,
Sweet of touch,
When singing, seeing, tasting,
Be aware you are and discover the
Everliving.
54. Wo immer du Zufriedenheit findest, gleichgültig in welcher Handlung, verwirkliche sie. 54.
Wherever satisfaction is found,
In whatever act,
Actualize this.
55. An der Schwelle zum Schlaf, wenn der Schlaf noch nicht gekommen ist, die Tageswachheit aber schon schwindet, an diesem Punkt wird das Sein offenbart. 55.
At the point of sleep,
When the sleep has not yet come
And the external wakefulness vanishes,
At this point Being is revealed.
56. Illusionen täuschen, Farben umschreiben, selbst die teilbaren Dinge sind unteilbar. 56.
Illusions deceive,
Colors circumscribe,
Even divisibles are indivisible.
57. In Stimmungen äußersten Verlangens bleibe ungestört. 57.
In moods of extreme desire
Be undisturbed.
58. Dieses sogenannte Universum wirkt wie eine Trickvorführung, eine Bilderschau. Um glücklich zu sein, sieh sie als solches. 58.
This so-called universe
Appears as a juggling,
A picture show.
To be happy, look upon it so.
59. Geliebte, richte deine Aufmerksamkeit weder auf Freude noch auf Leid, sondern genau dazwischen. 59.
O Beloved,
Put attention neither on pleasure nor on pain,
But between these.
60. Dinge und Wünsche existieren in mir wie in anderen. Lasse sie zu, und indem du dies akzeptierst, werden sie transformiert. 60.
Objects and desires
Exist in me as in others.
So accepting,
Let them be transformed.
61. Wie Wellen gemeinsam mit Wasser daherkommen und Flammen mit Feuer, so wogt das Universelle mit uns. 61.
As waves come with water
And flames with fire,
So the Universal waves  with us.
62. Wo dein Geist auch hinwandert, nach innen oder nach außen, an diesem Ort, dies. 62.
Wherever your mind is wandering,
Internally or externally,
At this very place, this.
63. Wann immer irgendeiner deiner Sinne dir einen lebhaft bewußten Eindruck verschafft, verweile in dieser Bewußtheit. 63.
When vividly aware
Through some particular sense,
Keep in the awareness.
64. Bleibe, während du zu niesen beginnst, oder erschrickst, oder dich ängstigst, oder an einem Abgrund stehst, oder im Kampf die Flucht ergreifst, oder heftige Neugierde verspürst, oder dich am Anfang eines Hungers, oder am Ende eines Hungers befindest, unverwandelt bewußt. 64.
At the start of sneezing, during fright,
In anxiety, above a chasm, flying in battle,
In extreme curiosity, at the beginning of hunger,
At the end of hunger,
Be uninterruptedly aware.
65. Was anderen Lehren als rein gilt, ist für uns unrein. Unterscheide in Wirklichkeit nicht zwischen rein und unrein. 65.
The purity of other teachings
Is an impurity to us.
In reality,
Know nothing as pure or impure.
66. Bleibe gegenüber Freund und Feind, in Ehren wie in Schande, unwandelbar gleich. 66.
Be the unsame same to friend
as to stranger,
in honor and dishonor.
67. Hier befinden wir uns im Reich des Wandels, Wandels, Wandels. Zehre den Wandel durch den Wandel auf. 67.
Here is the sphere of change, change, change.
Through change consume change.
68. Wie eine Henne ihr Küken bemuttert, so bemuttere auch du in der Wirklichkeit bestimmte Erkenntnisse, ganz besonders bestimmte Handlungen. 68.
As a hen mothers her chicks,
mother particular knowings,
particular doings,
in reality.
69. Da in Wahrheit Abhängigkeit und Freiheit zusammenhängen, sind diese Worte nur für diejenigen da, denen das Universum Furcht und Schrecken einflößt. Dieses Universum ist eine Spiegelung von Vorstellungen. Wie du viele Sonnen im Wasser als Spiegelungen der einen Sonne siehst, ebenso sieh Abhängigkeit und Freiheit. 69.
Since, in truth,
Bondage and freedom are relative,
These words are only for those
Terrified with the universe.
This universe is a reflection of minds.
As you see many suns in water from one sun,
So see bondage and liberation.
70. Betrachte deine Essenz als Lichtstrahlen, die sich von Zentrum zu Zentrum die Wirbelsäule aufwärts ausbreiten, und so steigt Lebendigkeit in dir auf. 70.
Consider your essence as light rays
From center to center up the vertebrae,
And so rises livingness in you.
71. Oder in den Räumen dazwischen, fühl dies als Blitze. 71.
Or in the spaces between,
Feel this as lightning.
72. Fühle den Kosmos als eine durchsichtige, ewiglebende Präsenz. 72.
Feel the cosmos as a translucent
ever-living presence.
73. Im Sommer, wenn sich der ganze Himmel endlos klar über dir wölbt - dann geh hinein in solche Klarheit. 73.
In summer when you see the entire sky
Endlessly clear,
Enter such clarity.
74. Shakti, betrachte das ganze All so, als wäre es schon von deinem eigenen Kopf absorbiert, mit all seinem Glanze. 74.
Shakti,
See all space as if already
Absorbed in your own head
In the brilliance.
75. Ob du wachst, schläfst oder träumst - wisse, dass du Licht bist. 75.
Waking, sleeping, dreaming,
Know you as light.
76. Fällt Regen in schwarzer Nacht, dann geh in diese Schwärze als Form der Formen hinein. 76.
In rain during a black night,
Enter that blackness
As the form of forms.
77. Ist die Nacht weder mondlos noch regnerisch, dann schließe die Augen und sieh die Schwärze vor dir. Dann öffne die Augen und sieh die Schwärze. So verschwinden Mängel für immer. 77.
When a moonless rainy night
is not present,
close your eyes, see blackness.
So, faults disappear forever.
78. Wo immer deine Aufmerksamkeit ruht, an diesen Punkt, Erfahrung. 78.
Whenever your attention alights,
At this very point,
Experience.
79. Richte deine Aufmerksamkeit auf Feuer, wie es durch deine Gestalt aufsteigt, von den Zehen aufwärts, bis der Körper zu Asche wird - nur du nicht. 79.
Focus on fire rising through your form
From the toes up
Until the body burns to ashes
But not you.
80. Meditiere, dass diese Welt, an die wir glauben, zu Asche verbrennt, während du zum Sein oberhalb des Menschlichen wirst. 80.
Meditate
On the make believe world
As burning to ashes,
And become being above human.
81. Im Subjektiven verströmen Buchstaben zu Wörtern, und Wörter zu Sätzen, und im Objektiven verströmen Kreisläufe zu Welten und Welten zu Prinzipien. Entdecke, wie all dies letztlich in deinem Sein zusammenströmt. 81.
As, subjectively, letters flow into words
and words into sentences,
and as, objectively,
circles flow into worlds
and worlds into principles,
find at last these converging in our being.
82. Fühl meine Gedanken, meine Ich-heit, meine inneren Organe - Ich! 82.
Feel: my thought, I-ness, internal organs me.
83. Bevor Wünsche und Denken entstehen, wie kann ich da sagen: Ich bin? Betrachte dies. Löse dich in der Schönheit auf. 83.
Before desire
And before knowing,
How can I say I am?
Consider.
Dissolve in the beauty.
84. Wirf die Bindung an den Körper weg, und erkenne: Ich bin überall. Wer überall ist, ist voller Freude. 84.
Toss attachment for body aside,
Realizing I am everywhere.
One who is everywhere is joyous.
85. Nichtdenken wird das begrenzte Selbst entgrenzen. 85.
Thinking no thing
Will limited-self unlimit.
86. Nimm an, du versenkst dich in etwas jenseits aller Wahrnehmung, jenseits allen Begreifens, jenseits des Nichtseins - dich. 86.
Suppose you contemplate
Something beyond perception,
Beyond grasping,
Beyond not being  you.
87. Ich existiere. Dies ist mein. Dies ist dies. Oh Geliebte, eben in diesem erkenne Grenzenlosigkeit. 87.
I am existing.
This is mine.
This is this.
O, beloved, even in such know illimitably.
88. Jedes Ding wird durch Erkennen wahrgenommen. Durch Erkennen erstrahlt das Selbst im Raum. Nimm ein einziges Sein wahr - als Erkennender und Erkanntes. 88.
Each thing is perceived through knowing.
The self shines in space through knowing.
Perceive one being as knower and known.
89. Geliebte, beziehe noch in diesem Augenblick Geist, Erkennen, Atem und Form ein. 89.
Beloved,
At this moment,
Let mind, knowing, breath, form,
Be included.
90. Wenn du die Augäpfel federleicht berührst, öffnet sich die Leichtigkeit zwischen ihnen bis ins Herz hinein und dringt von dort in den Kosmos. 90.
Touching eyeballs as a feather,
Lightness between them opens into the heart
And there permeates the cosmos.
91. Freundliche Devi, geh in die ätherische Präsenz hinein, die deine Form nach oben wie nach unten durchdringt. 91.
Kind Devi,
Enter etheric presence
Pervading far above and below your form.
92. Lenke Geiststoff (chit) in solch unbeschreiblicher Feinheit nach oben, nach unten und mitten in dein Herz. 92.
Put mindstuff in such inexpressible fineness
Above, below and in your heart.
93. Betrachte jeden beliebigen Bereich deiner gegenwärtigen Form als grenzenlose Weite. 93.
Consider any area of your present form
As limitlessly spacious.
94. Empfinde, wie deine Substanz, Knochen, Fleisch, Blut, von kosmischer Essenz gesättigt sind. 94.
Feel your substance,
Bones, flesh, blood,
Saturated with cosmic essence.
95. Fühle, wir die feinen Kräfte der Schöpfung deine Brüste durchweben - und dabei zarte Muster bilden. 95.
Feel the fine qualities of creativity
Permeating your breasts
And assuming delicate configurations.
96. Bleib an einem Platz endloser Weite, frei von Bäumen, Bergen, Bewohnern. Und so nehmen all die Drangsalierungen des Geistes ein Ende. 96.
Abide in some place endlessly spacious,
Clear of trees, hills, habitations.
Thence comes the end of mind pressures.
97. Betrachte den Luftraum, das All als deinen eigenen Körper der Glückseligkeit. 97.
Consider the plenum
To be your own body of bliss.
98. Lass in bequemer Lage in einem Bereich zwischen den Achselhöhlen tiefen Frieden einziehen. 98.
In any easy position
Gradually pervade an area between the armpits
Into great peace.
99. Spüre, wie du dich nach allen Seiten hin ausweitest - fern wie nah. 99.
Feel yourself as pervading all directions,
Far, near.
100. Die Anerkennung von Objekten und Subjekten ist die Gleiche für einen erleuchteten wie für einen unerleuchteten Menschen. Ersterer zeichnet sich durch seine Größe aus: Er bleibt im Subjektiven und verliert sich nicht in den Dingen. 100.
The appreciation of objects and subjects
Is the same for an enlightened
As for an unenlightened person.
The former has one greatness:
He remains in the subjective mood,
Not lost in things.
101. Glaube, dass du allwissend, allmächtig, durchdringend bist. 101.
Believe omniscient, omnipotent, pervading.
102. Stelle dir dich in Geist gehüllt vor, gleichzeitig drinnen wie draussen, bis sich das gesamte All vergeistigt. 102.
Imagine spirit simultaneously
Within and around you
Until the entire universe spiritualizes.
103. Sobald sich ein Verlangen regt, erinnere dich mit deinem gesamten Bewußtsein daran, es zu erkennen. 103.
With your entire consciousness
In the very start of desire, of knowing, know.
104. O Shakti, jede Einzelwahrnehmung ist begrenzt, und löst sich auf in die Allmacht. 104.
O Shakti,
Each particular perception is limited,
Disappearing in omnipotence.
105. In Wahrheit sind Formen nicht zu trennen. Nicht zu trennen sind das allgegenwärtige Sein und deine eigene Form. Erkenne, wie alles aus diesem Bewußtsein gemacht ist. 105.
In truth forms are inseparate.
Inseparate are omnipresent being
And your own form.
Realize each as made of this consciousness.
106. Empfinde das Bewußtsein jedes Menschen als dein eigenes Bewußtsein. Und werde so, ohne Rücksicht auf dein Selbst, zu jedem Lebewesen. 106.
Feel the consciousness of each person
As your own consciousness.
So, leaving aside concern for your self,
Become each being.
107. Das Bewußtsein existiert in jedem Lebewesen, und nichts anderes existiert. 107.
This consciousness exists as each being,
And nothing else exists.
108. Dieses Bewußtsein ist der Geist, der jeden einzelnen leitet. Sei dieses eine. 108.
This consciousness is the spirit of guidance
Of each one.
Be this one.
109. Stell dir deine untätige Form vor wie ein leerer Raum mit Wänden aus Haut - leer. 109.
Suppose your passive form to be an empty room
With walls of skin empty.
110. Anmutige, spiele. Das Universum ist eine leere Hülle, worin dein Geist grenzenlos herumtollt. 110.
Gracious One, play.
The universe is an empty shell
Wherein your mind frolics infinitely.
111. Süßes Herz, meditiere über Wissen und Nichtwissen, Sein und Nichtsein. Und welches von beiden du auch sein magst - laß es beiseite. 111.
Sweet heartened One,
Meditate on knowing and not-knowing,
Existing and non-existing.
Then leave both aside that you may be.
112. Geh in den Raum ein, ohne Stütze, immerwährend, still. 112.
Enter space, supportless, eternal, still.




Schrein | Shrine


© HTML-Copyright 2005 Mario Hilgemeier, contact
homepage
stylized apple
blossom